Angelurlaub an der Nordseeküste

Lange schon gilt die deutsche Nordseeküste als „das“ Eldorado für Angler und doch ist es für den ein oder anderen noch ein echter Geheimtipp, der entdeckt werden möchte. Viele Gäste kommen auch aus Holland wegen der preiswerten großen Ferienwohnung mit Sauna und den vielen fischreichen Gewässern zu uns um eine gute Ausgangsbasis für das Angeln zu haben. Die Nordsee zeichnet sich unter anderem durch ihren reichen Fischbestand aus. Hier gibt es die verschiedensten Fischarten in reicher Anzahl - Raubfische wie Friedfische – ein Erfolg beim Angeln ist damit gesichert. Daneben bietet die Nordsee sehr abwechslungsreiche Fanggründe und verschiedenste Angelmöglichkeiten, z.B. beim Hochseeangeln wie auch beim Brandungsangeln. Immer mehr Angelfreunde sind von der Nordsee begeistert und für diejenigen, die die Nordsee als Anglerparadies noch nicht für sich entdeckt haben, wird es höchste Zeit.
Angler NeuharlingersielFischgewässer Esens
Die Nordsee bietet gerade für das Brandungsangeln ideale Voraussetzungen. Die teilweise recht rauen Küstenabschnitte garantieren nicht nur einen reichen Fang, sondern sind auch ein toller Anblick. Auch das Angeln in Ostbense vom Deich aus auf Aale ist bei den Urlaubsgästen sehr beliebt. Das Angeln ist hier eine echte Herausforderung, denn es gilt den Köder mit einer recht langen Rute und entsprechendem Gewicht in den Brandungssaum zu werfen. Da muss man schon richtig gut sein, 100 m Würfe sind nicht selten. Doch für den geübten Angler sollte dies kein Problem sein und selbst Anfänger werden hier ihre helle Freude haben.
 
Etwas leichter geht es beim Angeln an Sieltiefs zu, was an der Nordsee ebenfalls eine beliebte Art des Angelns ist und vielerorts ausgeübt werden kann. Auch wenn beim Angeln an Sieltiefs die Wasserstände nur gering sind, kann sich die Ausbeute sehen lassen. An manchen Orten an der Nordseeküste wird auch für Kinder das Angeln an Sieltiefs angeboten. Sie lernen in einem kleinen und vor allem kindgerechten Kurs alles, was man zum Angeln an Sieltiefs wissen muss und haben garantiert viel Spaß dabei. Damit verbunden ist der angenehme Nebeneffekt, dass auch die Eltern mal in Ruhe ihren Urlaub genießen, ihrem Hobby nachgehen können und die Kinder in guten Händen wissen.
Angelurlaub BensersielKutter Accumersiel
Angeln im Binnenland ist an der Nordseeküste ebenfalls möglich und bietet nicht nur einen reichen Fang, sondern auch eine Landschaft, die ihres gleichen sucht. Besonders beliebt ist dabei auch ein Urlaub in Holtgast in der großen Ferienwohnung Kutscherhuus mit einer Gartensauna und einer teilüberdachten Terrasse für die Angelausrüstung oder Fahrräder. In dieser Urlaubsregion nahe bei der Samtgemeinde Esens kommen Angelprofis wie auch Anfänger voll und ganz auf ihre Kosten und können in einer wunderschönen Landschaft der Natur ganz nah sein und dabei ihrem Hobby nachgehen.
 
Der größte Fischereiverband an der Nordseeküste und im ostfriesischen Binnenland ist der Bezirksfischereiverband für Ostfriesland "BVO" in Emden. Einige der fischreichen Gewässer erstrecken sich sogar bis Holland. Informationen über Gastkarten und Gewässer sehen Angler im Internet unter BVO Emden
Naturschutzgebiet OstbenseAngelurlaub Hartward
Der Hecht (Esox) ist für die meisten Angler in Ostfriesland die Nr. 1, wird bis zu ca. 150 cm lang, ca. 35 kg schwer und ist in fast ganz Europa verbreitet. Der Hecht hat einen lang gestreckten Körper, ein entenschnabelförmiges Maul mit ca. 700 spitzen, nach hinten gebogenen Zähnen und ernährt sich von Fische und Kleintiere, die er gerne in Uferzonen mit starkem Wasserpflanzenbewuchs fängt. Bis zu 30 Jahre alt können große Exemplare werden.
Hecht AngelnKarpfen Angeln
Foto: Herr Masturbius - Wikipedia-Hecht
Foto: Johannes Kühnel - Wikipedia-Karpfen
Der Karpfen (Cyprinus carpio) stammt ursprünglich aus Asien und wurde im Mittelalter bereits zunehmend in Teiche gehalten, ist heute noch ein wichtige Speisefisch zu Weihnachten und Silvester und ernährt sich von Würmern, Muscheln, Schnecken, Insektenlarven und Krebstieren. Es wurden schon Exemplare mit über 1 Meter und bis über 35 kg gefangen. Als Zuchtformen werden der Schuppenkarpfen (ganz beschuppt), der Spiegelkarpfen (einzelne Schuppen), der Zeilkarpfen (eine Schuppenreihe an der Seitenlinie) und der Lederkarpfen (keine oder fast keine Schuppen unterschieden. Der Karpfen ist ein starker Kämpfer und deshalb auch bei den Anglern beliebt.
 
Der Zander (Sander lucioperca) ist ein Süßwasserfisch und zählt zur Familie der barschartigen Fische und wird auch teilweise Hechtbarsch genannt. Der Zander hat einen langgestreckten, spindelförmigen Körper, lebt gerne im trüben Wasser und lebt von kleinen Fischen. Einige Exemplare wurden schon 1,30 m lang und erreichten ein Gewicht von ca. 19 kg.
Zander AngelnWels Angeln
Foto: Christoph Neumüller - Wikipedia-Zander
Foto: Dieter Florian - Wikipedia-Wels
Der Europäische Wels (Waller) ist einer der größten europäischen Süßwasserfische und ernährt sich von lebenden und toten Fischen und kann ein Gewicht vom ca. 150 Kilogramm erreichen. Heute sind diese Fische als "Sportfische" in einigen Orten beliebt und wurden in größeren Seen und Flüsse angesiedelt. Diese Fische sind lichtscheu und gehen hauptsächlich nachts auf Futtersuche. Welse werden in Ostfriesland selten gefangen.
 
Der Aal (Anguilla anguilla) ist ein beliebter Speisefisch in Deutschland und besonders bei den Anglern in Ostfriesland sehr geschätzt. Der Aal laicht im Sargassomeer und kommt nach einer Wanderzeit von ca. 3 Jahren als Jungaal (Glasaal) wieder zurück in die heimischen Gewässer, wo er heranwächst und dann wieder mit ca. 10 Jahren zurück ins Meer abwandert. Die Aale ernähren sich von Würmer, Krebse und kleine Fische und können bis zu 150 cm lang und 6 kg schwer werden (Weibchen bis ca 150 cm und Männchen bis ca. 50 cm). Die sogenannten Breitkopfaale sind Raubaale und ernähren sich überwiegend von kleinen Fischen und wachsen deshalb auch besser ab. Geräuchert oder in der Pfanne gebraten sind Aale eine Delikatesse.
Aal AngelnSchleie Angeln
Foto: Viridiflavus - Wikipedia-Aal
Foto: Kareli - Wikipedia-Schleie
Die Schleie (Tinca tinca) gehört zu den karpfenartigen Fischen und lebt gerne auf dem Grund und bevorzugt langsam fließende Gewässer mit dichten Pflanzenbeständen. Sie ernährt sich hauptsächlich von Würmer und Kleinlebewesen und erreichen ein Gewicht von ca. 7,5 kg. Die Schleie gilt als Nebenfisch der Karpfen-Zucht und ist sehr schmackhaft.
 
Bachforellen und Regenbogenforellen sind Süßwasserfische und werden von den Sportfischern gerne in Flüsse oder auch Forellenseen geangelt. Forellen haben eine spindelförmige Form und ernähren sich von Insekten und auch von kleinen Fischen. Im ostfriesischen Binnenland gibt es viele private Forellenseen wo die ganze Familie angeln kann.
Forellen AngelnDorsch Angeln
Foto: Patrick Gijsbers - Wikipedia-Dorsch
Dorsche leben in Schwärme und ernähren sich von Fische, Krabben und Tintenfische und erreichen ein Gewicht bis 20 kg. Diese Raubfische werden meistens in der Nordsee- und Ostsee bei Kutterfahrten gefangen. Auch Makrelen sind beliebte Fische bei Hochseeangler an der ostfriesischen Nordseeküste.
 
 
Hochseeangeln wird in der Saison (April bis Oktober) von zahlreichen Kapitänen auf deren Kuttern an der Nordseeküste. für Angler und Gäste angeboten. Die Schiffsfahrten mit den Kuttern dauert ca. 4 bis 5 Stunden und ist ein schönes Naturerlebnis. Zu den beliebtesten Fischerhäfen an der ostfriesischen Nordseeküste zählen das familienfreundliche Nordseeheilbad Bensersiel, das Nordseeheilbad Neuharlingersiel mit einem idyllischen alten Hafen und das Nordseebad Carolinensiel mit einem Museumshafen, Yachthafen und einem Außenhafen.
 
Mit Fischkuttern können Gäste hinter den ostfriesischen Inseln auf Dorsch und Makrele angeln. Für Makrelenangeln wird eine stabile kurze Rute mit einer Stationärrolle, Makrelenpaternoster und genügend Bleie empfohlen. Für Dorschangeln eine Pilkerrute, geflochtener Schnur, Oktupusspaternoster, schwere Bleie und Makrelenköder.
Forellensee OstfrieslandAngelurlaub Ostbense Deich
Angler können sich an der Nordseeküste am besten entspannen und ihrem Hobby nachgehen, wenn Sie hier eine Ferienwohnung buchen. Hier können Sie gleich ihren Fang zubereiten und bei einem gemütlichen Abendessen auf einer Terrasse oder im Wohnzimmer der Ferienwohnung mit ihren Lieben den Gaumenschmaus genießen.
 
Hinzu kommt, dass z.B. die Ferienwohnung Kutscherhuus in Holtgast sich nahe bei vielen fischreichen Gewässern befindet und sich hierdurch viele interessante Angel- und Ausflugmöglichkeiten ergeben. Damit sind kurze Wege garantiert, dennoch muss auf nichts verzichtet werden. Viele Urlaubsunterkünfte an der Küste bieten alles, was man für einen perfekten Urlaub braucht. Sie sind zweckmäßig und dennoch gemütlich und komfortabel ausgestattet und werden in verschiedenen Größen angeboten, so dass auch Familien mit Kindern die perfekte Unterkunft finden. Ferner können Gastangler noch die Wellness- und Freizeiteinrichtungen besuchen und es sich gut gehen lassen. Schwimmen in der Nordsee, Museumsbesuch, kulinarisch Speisen oder einfach nur die hauseigene kostenlose Gartensauna nutzen und die Seele baumeln lassen.